30.01.2020 11:54

Schenefeld Dornkamp Pinneberg

Schleswig-Holstein

Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses

Gegen 11:54 Uhr wurde die Feuerwehr Schenefeld zu einem Kellerbrand in den Dornkamp gerufen. Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung aus einem Kellerfenster eines Mehrfamilienwohnhauses fest. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte im Heizungsraum die Abdeckung von der Heizung. Die beiden Treppenräume von den Mehrfamilienhäusern waren durch den Brand leicht verraucht. Die Bewohner konnten sich eigenständig ins Freie begeben. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr leitete unverzüglich Brandbekämpfungsmaßnahmen mit einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz ein. Noch während der Brandbekämpfung erfolgte eine Lüftung der verrauchten Bereiche mit einem Druckbelüfter. Im Einsatz waren 25 Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung vom stellvertretenden Wehrführer, Björn Eggerstedt. Zur genauen Brandursache sowie zur Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.

Parallel wurde die Feuerwehr Schenefeld zu einem weiteren Einsatz in dem Osterbrooksweg alarmiert. Um 12:08 Uhr meldete ein Anrufer über die Kooperative Regionalleitstelle (KRLS) auslaufenden Dieselkraftstoff aus einem LKW auf einem Betriebshof, die drohten in die Kanalisation zu laufen. Umgehend wurde mit Hilfe eines Gullidichtkissen eine Verschmutzung der Kanalisation verhindert. Anschließend wurde die betroffene Fläche großflächig mit rund 200kg Olbindemittel abgestreut. Auch hier konnten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte nach rund einer Stunde die Einsatzstelle wieder verlassen.

Kräfte FF Schenefeld: 31 mit 6 Fahrzeugen Rettungsdienst RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung Polizei : 4 mit 2 Fahrzeugen Einsatzleiter: Björn Eggerstedt, stellv. Wehrführer FF Schenefeld

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer