31.01.2020 11:45

Bergisch Gladbach Lückerath Rheinisch-Bergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Verrauchter Keller aufgrund von defekter Heizung

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am 31.01.2020 um 11:45 Uhr, per Notruf 112, über einen stark rauchenden Kamin in einem Gebäude in der Bensberger Straße im Stadtteil Lückerath von Bergisch Gladbach informiert.

Die Leitstelle entsandte umgehend die hauptamtlich besetzte Feuerwache 2 der Feuerwehr Bergisch Gladbach zum Schadensort, die eine Verrauchung aus einem Kellerschacht feststellte.

Aufgrund dieser Rückmeldung, wurde die Alarmstufe auf -Kellerbrand- erhöht und zusätzlich der Einsatzführungsdienst (B-Dienst), die Feuerwache 1, der ehrenamtliche Löschzug Bensberg und die Polizei zur Einsatzstelle alarmiert. Der ehrenamtliche Löschzug Bensberg wurde im weiteren Verlauf zur Besetzung der verwaisten Feuer- und Rettungswache 2 (Süd) eingesetzt und sicherte von dort aus den Grundschutz für das Stadtgebiet.

Durch die eingesetzten Kräfte musste die Kellertür gewaltsam geöffnet werden. Der Keller war stark verraucht. Die Ursache war vermutlich eine defekte Heizungsanlage, die von der Feuerwehr abgeschaltet werden konnte. Mittels Lüfter wurde der Keller vom Rauch befreit und im Anschluss an die Maßnahmen konnte die Einsatzstelle an die eingetroffenen Eigentümer übergeben werden.

Die Feuerwehr war mit 22 Einsatzkräften und 8 Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Eingesetzte Einheiten

Feuer- und Rettungswache 1 und 2, B-Dienst 1 (Einsatzführungsdienst), LZ Bensberg

Personalstärke:

15 Hauptamtliche Kräfte 7 Ehrenamtliche Kräfte Sonstige: Polizei

Feuerwehr Bergisch Gladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer