04.02.2020 18:20

Greifswald Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Brand in einer Kleingartenanlage

Gestern Abend (04.02.2020) gegen 18:20 Uhr kam es in einer Kleingartenanlage in der Stadtrandsiedlung von Greifswald zu einem Brand eines Holzanbaus einer Gartenlaube. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der 67-jährige deutsche Gartennutzer Gartenabfälle in einem Kamin, welcher sich in dem Anbau befindet, verbrannt haben, wodurch das Feuer auf den Holzanbau übergriff. Durch die eingesetzten Beamten der Berufsfeuerwehr und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Greifswald konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Gartenlaube verhindert werden. Die angrenzende Laube wurde dadurch nicht schwerwiegend beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Polizeiinspektion Anklam


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer