10.02.2020 06:40

Kürten Rheinisch-Bergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Zwei Totalschäden und ein Verletzter

Bei einer Vorfahrtsverletzung ist am Montagmorgen (10.02.) ein Mensch verletzt worden; zwei Autos waren nach dem Unfall ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen 06:40 Uhr war ein 33-jähriger Overather mit seinem Seat auf der Wipperfürther Straße in Richtung Spitze unterwegs. Im Einmündungsbereich Hover Weg sah er rechts einen haltenden Ford. Da sich der Overather Straße auf der Vorfahrtsstraße befand, verringerte er seine Fahrgeschwindigkeit nicht. Als der Seat kurz vor der Einmündung war, fuhr der 35-jährige Odenthaler am Steuer des Focus unvermittelt an. Bei der späteren Unfallaufnahme gab der 35-Jährige an, den Seat übersehen zu haben.

Der Ibiza krachte praktisch ungebremst in den Ford, wobei beide Autos erheblich beschädigt wurden. Abschleppunternehmer mussten die beiden Totalschäden an der Unfallstelle abholen. Der Odenthaler erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen und wollte sich selbstständig zum Arzt begeben. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer