11.02.2020 13:30

Offenburg Ortenaukreis

Baden-Württemberg

Rauchwarnmelder verhindern Wohnungsbrand

Die Feuerwehr war am Dienstag um 13.30 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Aenne-Burda-Allee in der Offenburger Südoststadt ausgerückt.

Dort war es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einer Rauchentwicklung gekommen. Die Rauchwarnmelder funktionierten jedoch einwandfrei und lösten Alarm aus, so dass Nachbarn die Hilfskräfte informieren konnten.

Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam Zutritt und fand in der verrauchten Küche die schwelenden Reste eines Blumenstraußes auf dem Herd. Die Wohnungsbesitzerin hatte vermutlich den Herd aus Versehen angeschaltet und war dann fortgegangen. Die Rauchwarnmelder verhinderten größeres Unheil. Der Schaden wird sich mutmaßlich auf einen vierstelligen Eurobereich belaufen.

Der Löschzug war mit fünf Fahrzeugen und zwanzig Einsatzkräften eine knappe Stunde tätig.

Feuerwehr Offenburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer