11.02.2020 11:50

Much Esinghausen Rhein-Sieg-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen - Ursache noch unklar

Nach dem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens am 11.02.2020 in Much Esinghausen hat die Kripo mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen. Von dem Brand waren mehrere Wirtschaftsgebäude betroffen. Landwirtschaftliche Maschinen und Lagerräume sind zerstört worden. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Das Wohngebäude wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, bleibt aber bewohnbar. Tierstallungen waren nicht betroffen. Nach den ersten Untersuchungen der Brandermittler gibt es noch keinen Hinweis auf die Brandursache. Zu den folgenden Ermittlungen soll ein Brandsachverständiger hinzugezogen werden.

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro: Kripo sucht Ursache für Brand auf dem Hecknaaferhof in Much

Nach dem Brand auf dem Hecknaaferhof in Much am Dienstag hat die Kripo mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen. Bisher gibt es keine Hinweise. Das Feuer verursachte einen Sachschaden in Höhe mehrerer hunderttausend Euro.

GA BONN

Haben noch versucht, zu retten: Hof-Besitzer schildert dramatischen Brand in Much

Es war eine schreckliche Feuersbrunst, die den Bioland-Hof in Much am Dienstag erfasste. Jetzt ist klar: Bis auf die Stahlstützen ist eine Scheune eines landwirtschaftlichen Zuchtbetriebes in Esinghausen niedergebrannt.

Express.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer