12.02.2020 18:59

Frankfurt am Main Heddernheim

Hessen

Eine verletzte Person und 75.000 EUR Sachschaden bei Wohnungsbrand

Am Abend des 12.02.20 wurde die Feuerwehr um kurz vor 19:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Dillenburger Straße nach Heddernheim gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine Wohnung im 1. Obergeschoss eines mehrgeschossigen Wohnhauses im Vollbrand und dass Feuer drohte über die Außenfassade auf das darüber liegende Geschoss überzugreifen.

Durch ein rasches Eingreifen von Kräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Heddernheim, konnte mit einem Strahlrohr im Außenangriff ein Brandüberschlag in das 2. OG verhindert und danach durch Vornahme von einem weiteren Strahlrohr im Innenangriff der Brand schließlich gelöscht werden. Parallel dazu wurden die Brandwohnung und die angrenzenden Wohnungen, die teilweise stark verrauchten waren, von mit Atemschutz ausgerüsteten Einsatzkräften auf Personen abgesucht und kontrolliert.

Ein Bewohner des Hauses erlitt eine Rauchvergiftung und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Abschließend wurden das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht sowie Reste vom Löschwasser sowie Wasser aus einem geplatzten Heizungsrohr mittels Wassersauger aufgenommen und ins Freie gepumpt. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatten alle Bewohner das vom Brand betroffene Gebäude verlassen, so dass keine weiteren Personen zu Schaden kamen.

Die Brandwohnung sowie zwei weitere Wohnungen in den Obergeschossen sind durch die Einwirkung von Feuer und Rauch vorübergehend nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf rund 75.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist unbekannt und muss von der Polizei ermittelt werden. Insgesamt waren rund dreißig Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Heddernheim und dem Rettungsdienst am Einsatz beteiligt. Einsatzende war gegen 21:00 Uhr.

Feuerwehr Frankfurt am Main


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer