11.02.2020 12:15

Wesseling Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Brand durch technischen Defekt in einer Photovoltaikanlage


Bild: Feuerwehr Wesseling

Am Dienstag (11. Februar) kam es in einem zurzeit ungenutzten Gebäudeteil der Wilhelm-Busch-Hauptschule zu einem Brand. Verletzte gab es keine.

Nach dem Feuer, das gegen 12:15 Uhr im Obergeschoss der Hauptschule ausgebrochen war, haben Kriminalbeamte der Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Wann der Brandort betreten werden kann, ist derzeit aufgrund einer möglichen Einsturzgefahr noch unklar. Die Polizei befindet sich diesbezüglich in enger Absprache mit der Feuerwehr und einem Statiker.

Update:

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand in der Wilhelm-Busch-Hauptschule durch einen technischen Defekt in einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes verursacht wurde.

Am Mittwochvormittag (12. Februar) betraten Brandermittler des Kriminalkommissariats 11 nach Ausschluss einer möglichen Gefährdung den Brandort an der Berzdorfer Straße. Bei Begutachtung des Gebäudes stellten die Ermittler fest, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund eines technischen Defekts in der Photovoltaikanlage entstanden ist. Den Schaden schätzen die Beamten auf eine sechsstellige Summe.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Nach Großbrand in Wesselinger Schule: Ermittler begutachten das abgebrannte Gebäude

Wesseling: Ab Donnerstag soll der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden.

Kölner Stadt-Anzeiger


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer