15.02.2020 12:10

Lengede Woltwiesche Peine

Niedersachsen

Brand eines Einfamilienhauses - Bewohnerin durch Rauchgas verletzt

Zum Brand eines Einfamilienhauses kam es am Samstag, 15.02.2020, gegen 12:10 Uhr im Lengeder Ortsteil Woltwiesche. Vermutlich durch Überhitzung geriet Bratfett einer Pfanne in der Küche des Hauses in Brand. Löschversuche der 75-jährigen Bewohnerin misslangen, worauf das Feuer zunächst auf das Kücheninventar und später auf das Erdgeschoss sowie die angrenzende Garage übergriff. Das Feuer konnte rasch durch die Ortswehren des Peiner Südkreises unter Kontrolle und schließlich gelöscht werden. Am Gebäude entstand dennoch erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 150.000 Euro; das Haus ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Die 75-jährige Hausbewohnerin wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Klinikum Peine verbracht; ihr Ehemann blieb unverletzt.

Eingesetzte Feuerwehren:

   - Woltwiesche
   - Kl. Lafferde
   - Lengede
   - Broistedt
   - Vechelde 

Insgesamt 53 Kameraden, davon 19 Atemschutzträger. Dazu zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Streifenwagen der Polizei Peine sowie die Tatortgruppe der PI Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel aus SZ-Lebenstedt.

 

Polizeiinspektion Salzgitter

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Woltwiesche: 150?000 Euro Schaden, Frau erleidet Brandverletzungen

In Woltwiesche hat es am Samstagmittag einen Einsatz für die Feuerwehren gegeben: Ein Einfamilienhaus war in Brand geraten. Eine Bewohnerin wurde verletzt, der Sachschaden ist enorm.

PAZ-online.de

Brand in Woltwiesche – Feuerwehren kennen schwierige Anfahrt

Der Einsatzort in der Rostocker Stra�e ist auf direktem Weg nicht zu erreichen. Für die Feuerwehren gibt es oft solche Engpässe und Sperren.

Feuer in Woltwiesche – 150.000 Euro Schaden

Der Brand brach am Samstagmittag gegen 12 Uhr aus. Der Schaden ist enorm. Eine 75-Jährige musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer