16.02.2020 11:00

Ludwigshafen Ruchheim

Rheinland-Pfalz

Fahrzeugbrand auf der Bundesautobahn 61 - Fahrerin unverletzt

Am Sonntag, den 16.02.2020 gegen 11:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 61 zwischen dem Autobahnkreuz Ludwigshafen und dem Autobahnparkplatz "Auf dem Hahnen" in Fahrtrichtung Koblenz ein Fahrzeugbrand. Die 19 Jahre alte Fahrzeugführerin bemerkte während der Fahrt eine Rauchentwicklung am Fahrzeug und fuhr auf den Seitenstreifen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet der Personenkraftwagen Mazda im Bereich des Motorraums in Brand. Die Fahrerin konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde die Teerdecke auf dem Seitenstreifen beschädigt.

Für die Dauer der Löscharbeiten durch die Feuerwehr musste die Richtungsfahrbahn Koblenz kurzzeitig voll gesperrt werden. Die Sperrung dauerte circa 30 Minuten an und es kam dabei zu Verkehrsbehinderungen.

Neben den Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ruchheim und des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz.

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer