15.02.2020 18:50

Sarstedt Hildesheim

Niedersachsen

Schwelbrand eines Handyakkus

Am Samstagabend gegen 18:45 Uhr bemerkt ein Sarstedter Paar als sie zu ihrer Wohnung zurückkehren, dass ein Rauchmelder piept. Als sie die Wohnung aufschließen kommt ihnen dichter Qualm entgegen. Der 34-jährige betritt mit einem ihn begleitenden Freund (31 Jahre) die Wohnung und sucht den Brandherd. Im Wohnzimmer stellen sie fest, dass ein zuvor zum Laden auf dem Wohnzimmertisch zurückgelassenes Smartphone zu einem Schwelbrand des Tisches und darunter befindlichen Teppichs geführt habe. Die beiden Männer befördern umgehend den Tisch und Teppich über die Balkontür nach draußen, um ein ausbreiten des Brandes zu verhindern. Hierbei erleiden sie ein leichte Rauchgasintoxikation und werden zur Behandlung einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt. Bisher deuten die Ermittlungen auf einen technischen Defekt als Brandursache hin. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 EUR.

Polizeiinspektion Hildesheim


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer