19.02.2020 03:39

Ganderkesee Oldenburg

Niedersachsen

Brand eines Festzeltes

Am Mittwoch, 19. Februar 2020, 03:39 Uhr, kam es zu einem Brand eines Festzeltes in Ganderkesee.

Ein aufmerksamer Passant meldete über Notruf Rauchentwicklung im Bereich des Festplatzes an der Raiffeisenstraße. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei konnte die Ursache der Rauchentwicklung festgestellt werden. Die Rückwand eines Festzeltes Rückwand brannte.

Die Feuerwehren hatten den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle und konnten diesen vollständig löschen. Eingesetzt waren die Freiwilligen Feuerwehren Ganderkesee und Falkenburg mit insgesamt 43 Kräften.

Auf einer Fläche von 10qm² wurden Dielenboden, Außenwand und diverse Stahlträger beschädigt. Der Schaden wurde auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

Die Brandermittler des 1. Fachkommissariates haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet:

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brand In Ganderkesee: Feuer am Faschings-Festzelt

Nur wenige Tage vor dem größten Fest des Jahres in Ganderkesee erschüttert ein Zwischenfall die Narren vor Ort. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

NWZonline

Faschingsfestzelt in Ganderkesee wurde mutwillig in Brand gesetzt

Schock für die Ganderkeseer Narren am frühen Mittwochmorgen. Das große Festzelt an der Raiffeisenstraße, in dem am Samstag, Sonntag und Montag tausende Faschingsfreunde feiern wollen, stand zum Teil in Flammen.

#Einsatzinfo: Verdächtiger Rauch

Datum: 19.02.2020 --- Ort: Grüppenbührener Straße, Ganderkesee --- In der Nacht gab es Alarm für die Kameraden aus Ganderkesee und Falkenburg. Gemeldet wurde Verdächtiger Rauch in der Grüppenbührener Straße Ecke Raiffeisenstraße.Vor Ort bestätigte e

#Einsatzinfo: Brandeinsatz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer