18.02.2020 18:30

Biberach Biberach

Baden-Württemberg

Mutmaßlich betrunkener Autofahrer prallt gegen Erdwall

Gegen 18.30 Uhr war ein 61-Jähriger aus Richtung Warthausen auf der Nordwestumfahrung unterwegs. Der Mann wollte nach rechts auf die L 273 abbiegen. Dabei fuhr er mit seinem Seat geradeaus über zwei Verkehrsinseln und prallte frontal gegen einen Erdwall. Der Fahrer, sein 36-jähriger Beifahrer und eine 49-jährige Mitfahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie. Die beiden Männer erlitten schwere Verletzungen, die Frau eher leichte. Der Rettungsdienst brachte alle drei Insassen in Krankenhäuser. Dazu war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Polizei (Tel. 07392/96300) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der mutmaßlich betrunkene Fahrer musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Am Seat entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

 

Polizeipräsidium Ulm

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Schwerer Unfall auf Nordwest-Umfahrung: Fahrer soll betrunken gewesen sein

Einen schweren Verkehrsunfall hat es an der Nordwest-Umfahrung in Biberach gegeben. Nun nennt die Polizei eine mögliche Ursache für den Unfall, bei dem auch ein Hubschrauber im Einsatz war.

Schwäbische


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer