21.02.2020 02:30

Rüsselsheim Groß-Gerau

Hessen

Kellerbrand in einem Hochhaus

Am Freitag (21.02.) gegen 02.30 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Groß-Gerau starke Rauchentwicklung im Treppenhaus des 10-stöckigen Hochhauses in der Lucas-Cranach-Straße gemeldet.

Durch die Feuerwehr konnte der Brandherd in einem hölzernen Kellerverschlag des Hauses schnell lokalisiert und bekämpft werden. Zeitgleich wurden die Bewohner des Hauses evakuiert und einer Sammelstelle zugeführt. Es entstand Sachschaden im Keller des Hauses, dessen Höhe bisher noch nicht näher beziffert werden kann. Eine Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich ins GPR Klinikum verbracht, ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht am Fuß. Bezüglich der Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Die Feuerwehr war vorsorglich mit einem Großaufgebot aus allen Stadtteilen am Brandort angerückt. Nachdem das Feuer gelöscht und das Treppenhaus gelüftet worden war, konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeipräsidium Südhessen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer