22.02.2020 14:25

Krefeld

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand in einem Hochhaus

Heute gegen 14:25 Uhr wurde die Feuerwehr Krefeld zu einem Kellerbrand in einem Hochhaus auf der Remscheider Straße alarmiert. Der Brand beschränkte sich auf einen Kellerraum, der Brandrauch breitete sich auf das komplette Kellergeschoss aus. Weiter kam es durch das Brandereignis zu einer leichten Verrauchung von Fluren in den Obergeschossen. Es wurden keine Bewohner verletzt.

Der Brand konnte durch die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Die Kellerräume wurden mittels eines Hochleistungslüfters vom Brandrauch befreit. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten und sicherten den Treppenraum sowie abgehende Flure in den Obergeschossen. Die Bewohner wurden angewiesen in ihren Wohnungen zu verbleiben. Für ca. 45 Bewohner die ihre Wohnungen zuvor oder entgegen der Weisung verlassen haben, wurde als vorübergehender Wetterschutz ein Bus der SWK bereitgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr, der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Fischeln sowie der Rettungsdienst der Stadt Krefeld mit insgesamt 58 Einsatzkräften.

Feuerwehr Krefeld


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer