23.02.2020 18:06

Königswinter Heisterbacherrott Rhein-Sieg-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter musste am Karnevalssonntag nach Heisterbacherrott ausrücken. Dort war im Keller eines Wohnhauses ein Trockner in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt, jedoch konnten die Bewohner auf Grund von Schäden durch Brandrauch am Abend nicht in ihr Haus zurückkehren.

Um 18.06 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Kellerbrand in der Dollendorfer Straße in Heisterbacherrott alarmiert. Im Keller eines Gebäudes, in dem sich Gästezimmer als auch die Wohnung der Eigentümer befanden, war ein Wäschetrockner in Brand geraten. Bei Eintreffen erster Einsatzkräfte hatten die Eigentümer das Haus bereits unverletzt verlassen. Die Gästezimmer wurden an diesem Tag nicht genutzt. Dichter Rauch stieg aus dem Untergeschoss auf. Mit einem C-Rohr gingen die Einsatzkräfte unter Atemschutz vor. Im Keller brannte ein Wäschetrockner, auch eine Waschmaschine war bereits durch das Feuer betroffen. Schnell gelang es den Brand zu löschen und die brennenden Gegenstände aus dem Haus zu entfernen. Mit mehreren Lüftern musste der Brandrauch nachfolgend aus dem Objekt herausgedrückt werden. Der Rauch verursachte Schäden, so dass die Bewohner nicht in ihr Haus zurückkehren konnten. Sie kamen privat unter.

Im Einsatz befanden sich bis gegen 19.45 Uhr 40 Kräfte der Einheiten Oelberg, Bockeroth, Ittenbach, Uthweiler und Oberdollendorf. Während der Löscharbeiten blieb die Dollendorfer Straße für den Verkehr gesperrt.

Freiwillige Feuerwehr Königswinter


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer