24.02.2020 16:41

Hamburg Uhlenhorst

Hamburg

Feuerwehr löscht Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses informierten gestern Nachmittag über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg, weil sie starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss des fünfgeschossigen Wohngebäudes bemerkt hatten. Eine Person wurde noch in der Brandwohnung vermutet. Daraufhin alarmierte ein Beamter (sog. Dispatcher) mit dem Alarmstichwort "Feuer - Menschenleben in Gefahr" den zuständigen Löschzug der Feuer- und Rettungswache Barmbek, einen Führungsdienst (B-Dienst), einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle. Vor Ort bestätigte der Einsatzleiter ein Feuer im dritten Obergeschoss und setzte sofort einen Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit Brandfluchthauben und einem C-Rohr zur Menschenrettung ein. Dieser erkundete kurz darauf, dass keine Person in der Brandwohnung anwesend oder vom Brandrauch eingeschlossen war. Eine aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geratene Küchenzeile in der Wohnung konnte kurz darauf schnell gelöscht werden. Nach Abschluss der Nachlösch- und Belüftungsarbeiten meldete sich eine Person mit dem Verdacht einer Rauchgasinhalation bei den Einsatzkräften. Sie wurde sofort von Notfallsanitätern rettungsdienstlich versorgt. Nach Sichtung durch den anwesenden Notarzt verblieb die Person auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. Anschließend erfolgte die Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei zur Brandursachenermittlung. Die Feuerwehr Hamburg war mit insgesamt 24 Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer