24.02.2020 15:24

Dorsten Rhade Recklinghausen

Nordrhein-Westfalen

Ausgedehnter Kellerbrand ohne Personenschaden

Am heutigen Nachmittag brannten im Keller eines Mehrfamilienhauses Einrichtungsgegenstände. Bei Eintreffen der Feuerwehr war es im gesamten Gebäude bereits zu einer erheblichen Rauchentwicklung gekommen. Der Brand konnte von mehreren Trupps unter Atemschutz gelöscht und das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Vom Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten wurden sechs Personen, darunter zwei Kinder betreut. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und Russbildung ist das Gebäude zunächst unbewohnbar. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Im Einsatz befanden sich neben der Hauptamtlichen Wache die Löschzüge Rhade und Lembeck.

Feuerwehr Dorsten

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brand in einem Mehrfamilienhaus - Feuerwehr bringt Bewohner in Sicherheit

Die Dorstener Feuerwehr musste am Montagnachmittag nach Rhade ausrücken. Im Keller eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen - wahrscheinlich wegen eines technischen Defekts.

DZ


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer