25.02.2020 17:56

Mönchengladbach Rheydt

Nordrhein-Westfalen

Kind mit der Hand in Aufzugtüre eingeklemmt

Am Abend des Veilchendienstages kam es zu einem Unfall in einem Kaufhaus an der Markstraße in der Rheydter Innenstadt. Ein dreijähriges Mädchen war mit der rechten Hand in einen schmalen Spalt zwischen eine sich öffnende, gläserne Fahrschachttüre eines Personenaufzuges und dessen angrenzender Verkleidung geraten und wurde dabei unglücklich eingeklemmt. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr konnte das Kind befreit werden, hatte sich jedoch an der rechten Hand verletzt. Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr kümmerte sich umgehend um die kleine Patientin und transportierte sie in eine geeignete Klinik. Auf Anweisung der Feuerwehr wurde der Aufzug durch einen Mitarbeiter des Gebäudemanagements vorläufig außer Betrieb genommen.

Im Einsatz waren ein Rettungswagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Notarzteinsatzfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk) sowie die Polizei. Der ebenfalls alarmierte Einsatzführungsdienst aus dem Führungs- und Lagezentrum der Feuerwehr sowie ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum der Feuer- und Rettungswache II (Holt) konnten aufgrund der zügigen Befreiung des Kindes ihre Anfahrt zum Einsatz abbrechen.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer