25.02.2020 17:00

Heppendorf Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Schwerverletzt nach Gaststättenbrand

Der Betreiber einer Gaststätte schaltete eine Fritteuse ein und verließ die Küche.

Streifenbeamte erhielten am Dienstagabend (25. Februar) den Einsatz zu einem Brand in einer Gaststätte in der Straße "Im Winkel" in Heppendorf. Dort eingetroffen, wurden bereits durch die Feuerwehr zwei schwerverletzte Personen medizinisch versorgt und später mit Rettungswagen in die Uniklinik Aachen gefahren. Ersten Ermittlungen zufolge schaltete einer der nun Verletzten eine Fritteuse ein, damit diese bei der Geschäftseröffnung betriebsbereit ist. Beide verließen zunächst die Küche und wurden gegen 17:00 Uhr durch verdächtige Geräusche auf den sich in der Küche ausbreitenden Brand aufmerksam. Eigene Löschversuche schlugen fehl, so dass sie die Feuerwehr alarmierten.

Die Ermittler des Kriminalkommissariates 11 beschlagnahmten den Brandort Die Klärung der genauen Brandursache dauert an.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Gaststättenbrand in Heppendorf:: Zwei Schwerverletzte

(red). Wie die Pressestelle der Polizei informiert, erhielten Streifenbeamte am Dienstagabend, 25. Februar, den Einsatz zu einem Brand in einer Gaststätte in der Stra�e "Im Winkel" in Heppendorf. Dort eingetroffen, wurden bereits durch die Feuerweh

rheinische-anzeigenblaetter.de

Feuer in Elsdorf: Zwei Schwerverletzte bei Friteusen-Brand in Gaststätte

Die Mitarbeiter versuchten noch, das Friteusen-Feuer selbst zu löschen.

Kölner Stadt-Anzeiger


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer