26.02.2020 01:00

Neumünster

Schleswig-Holstein

Brand einer Lackiererei

Heute Morgen, gegen 01.00 Uhr, geriet die Halle einer Lackierwerkstatt in der Rungestraße in Brand. Anwohner meldeten zu dieser Zeit den Ausbruch des Brandes der Berufsfeuerwehr Neumünster. Als diese kurze Zeit später den Schadensort erreichte, brannte die Halle bereits in voller Ausdehnung. Aus Sicherheitsgründen wurde ein in der Nähe liegendes Wohnhaus evakuiert. Das Gebiet rund um den Brandort wurde weiträumig abgesperrt. Dies betraf die Straßen Stoverweg, Stoverseegen und Rendsburger Straße. Gegen 03.20 Uhr konnten die Bewohner wieder in ihr Haus und die gesperrten Straßen wurden ab ca. 08.40 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben. Die Halle wurde bei dem Brand vollständig zerstört. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Sachschadenshöhe kann im Moment noch nicht beziffert werden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeidirektion Neumünster

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Ein Verletzter bei Feuer in Lackiererei in Neumünster

Am Mittwochmorgen ist es in Neumünster in einer Lackierei zu einem Feuer gekommen, bei dem sich ein Mann verletzt hat. Nach etwa fünf Stunden hatten die rund 70 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Die Brandursache ist unklar.

LN - Lübecker Nachrichten

Autolackiererei samt historischer Fahrzeuge durch nächtliches Feuer völlig zerstört - Flammen bedrohten zwischenzeitlich auch umliegende Gewerbebetriebe - Großalarm ausgelöst

Neumünster: Feuer zerstört Autolackiererei

In einer Lackiererei in Neumünster ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Die vielen Einsatzkräfte brauchten Stunden, um die Flammen zu löschen. Der Betrieb ist komplett zerstört.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer