26.02.2020 17:20

Detmold Heiligenkirchen Lippe

Nordrhein-Westfalen

CO-Alarm

Gegen 17:20 Uhr wurde die Feuerwehr Detmold zur Paderborner Straße im Ortsteil Heiligenkirchen gerufen. Kurz zu vor wurde der Rettungsdienst zur gleichen Einsatzstelle mit dem Alarmstichwort "Person mit Apoplex" gerufen. Beim betreten des Hauses durch den Rettungsdienst zeigte der Kohlenmonoxid-Warner eine erhöhte und gefährliche Konzentration an Kohlenmonoxid in der Luft an. Sofort wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr nach alarmiert. Die zwei Bewohner des Hauses konnten schnell gerettet werden. Nach einer ersten Behandlung vor Ort ging es für beide in ein Krankenhaus wobei einer im Anschluss mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik mit Druckkammer geflogen werden musste. Im Wohnhaus wurde durch einen Atemschutztrupp nach der Ursache für diese hohe Konzentration an Kohlenstoffmonoxid gesucht. Im Heizungskeller wurde man schließlich fündig, dort war die Konzentration am höchsten so das die Heizungsanlage abgeschaltet wurde. Nach dem das Haus belüftet wurde konnte nichts mehr gemessen werden, somit war der Einsatz für uns nach gut einer Stunde beendet. Das Wohnhaus wurde an die Polizei übergeben.

Feuerwehr Detmold


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer