27.02.2020 08:24

Hamburg Bramfeld

Hamburg

Nach Wasserrohrbruch: Marihuana-Aufzuchtplantage sichergestellt

Nach einem vermeintlichen Wasserrohrbruch wurden Beamte des Polizeikommissariats 36 von der Feuerwehr auf eine professionelle Marihuana-Aufzuchtplantage hingewiesen.

Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand war die Feuerwehr für einen vermeintlichen Wasserrohrbruch in einem Mehrfamilienhaus im Einsatz.

Die Feuerwehr betrat die betreffende Wohnung über den Balkon und stellte Strom und Wasser ab. Hierbei entdeckten die Feuerwehrbeamten als mutmaßliche Ursache für den Wasserschaden eine Plantage und verständigten die Polizei.

Die alarmierten Polizeibeamten dokumentierten daraufhin, dass die gesamte Drei-Zimmer-Wohnung zum Anbau von Cannabispflanzen genutzt wurde. Sie stellten Growzelte, technisches Equipment und 72 Cannabispflanzen sicher.

Die Ermittlungen des Rauschgiftdezernats (LKA 62), insbesondere zum bislang unbekannten "Züchter", dauern an.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer