28.02.2020 17:10

Emmendingen Emmendingen

Baden-Württemberg

Brand in einem Mehrfamilienhaus - zwei Wohnungen betroffen - Brandursache unklar

Durch einen ausgelösten Rauchmelder alarmierten Nachbarn die Feuerwehr. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass die Wohnung bereits stark verraucht war. In der Wohnung stand ein Zimmer in Vollbrand und wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Ein weiterer Trupp suchte die Wohnung nach Bewohnern ab, wurde jedoch nicht fündig. Da am Objekt keine Drehleiter in Stellung gebracht werden konnte, wurde die Dachisolierung von innen geöffnet und abgelöscht. Mehrere Wohnungen wurden technisch belüftet und von Rauch befreit. Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und Fachbereichsleiter Uwe Ehrhardt machten sich vor Ort ein Bild der Lage und kümmerten sich um die vorläufige Unterbringung betroffener Personen. Die evakuierten restlichen Hausbewohner wurden vom DRK betreut.

Einsatzende: 21:24Uhr

Alarmierte Einheiten :

Abteilung Emmendingen, Abteilung Wasser, Abteilung Kollmarsreute, Stv. Kreisbrandmeister, Rettungsdienst, DRK-Ortsvereine Emmendingen + Teningen, Polizei, Oberbürgermeister, Ordnungsamt

Feuerwehr Emmendingen


Am 28.02.2020 gegen 17:10 Uhr meldete ein Passant über Polizeinotruf er höre aus einer Wohnung in der Lessingstraße in Emmendingen einen piepsenden Ton. Man vermute einen Rauchmelder. Es sei aber offensichtlich niemand zu Hause. Rauch würde man nicht riechen.

Vor Ort wurde nach einiger Zeit festgestellt, dass im 3. OG eines Mehrfamilienhauses eine deutliche Rauchentwicklung zu sehen war. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr mussten die Tür zur betreffenden Wohnung, welche verschlossen war aufbrechen. So konnten sie aber mit den Löscharbeiten beginnen und verhindernd, dass sich der Brand in der Wohnung auf das gesamte Gebäude ausbreitete. Das Wohnzimmer dieser Wohnung brannte komplett aus.

Die Flammen hatten sich bereits über das Dach zur gegenüberliegenden Wohnung hin vorgearbeitet und diese komplett verraucht. Glücklicherweise wurde sie aber nicht beschädigt. Beide Wohnungen mussten nachdem der Brand gelöscht werden konnte für unbewohnbar erklärt werden.

Die Brandursache ist bislang unklar. Das Polizreirevier Emmendingen hat die Ermittlungen übernommen. In beiden betroffenen Wohnungen war zur Brandzeit niemand aufhältig.

Der Sachschaden durch das Brandgeschehen wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Ausgelöster Heimrauchmelder - Zimmerbrand (64)

Feuerwehr Emmendingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer