28.02.2020 17:30

Kalbach Mittelkalbach Fulda

Hessen

Unfall mit eingeklemmter Person

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, auf der Kreisstraße 77 zwischen Mittelkalbach und Veitsteinbach, am Abzweig nach Bucheller, bei dem vier Personen in zwei beteiligten Fahrzeugen zum Teil schwer verletzt wurden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalsachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 59-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Mittelkalbach die K 77 von Mittelkalbach in Richtung Veitsteinbach. Ein mit drei Personen besetzter, aus dem Hochtaunuskreis stammender Pkw kam aus Richtung Bucheller, wollte auf die K 77 einbiegen und übersah hierbei offensichtlich den vorfahrtberechtigten Pkw auf der K 77. Beide Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Dabei wurde der 59-Jährige eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Fulda und Mittelkalbach aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde schwerstverletzt ins Klinikum Fulda eingeliefert. Der 54 jährige Fahrer des verursachenden Fahrzeuges sowie seine beiden männlichen Mitfahrer erlitten alle einen Schock.

Die K 77 war für die Dauer der Einsatzmaßnahmen von 17:30 - 19.20 Uhr voll gesperrt.

Polizeipräsidium Osthessen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Update - Frontalzusammenstoß bei Mittelkalbach - Person eingeklemmt

Kalbach (gü/oz) – Auf der Kreisstraße 77 zwischen Mittelkalbach und Veitsteinbach, am Abzweig nach Bucheller; kam es am Freitag gegen 17.30 Uhr zu einem Front


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer