05.03.2020 13:56

München Neuhausen-Nymphenburg

Bayern

Ein Schwerbrandverletzter nach Brand

Am frühen Donnerstagnachmittag ist es zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus gekommen. Dabei erlitt ein etwa 78-jähriger Mann schwere Brandverletzungen.

Eine Bewohnerin des Hauses bemerkte den Brandgeruch aus einer Wohnung im Erdgeschoss sowie das Signal eines Rauchwarnmelders und informierte die Feuerwehr. Als die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen wurden sie bereits von der Mitteilerin auf der Straße erwartet.

Nachdem die Dame die Zugänglichkeit erklärt hatte, ging ein Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Der Angriffstrupp verschaffte sich gewaltsam Zutritt zur stark verrauchten Wohnung. Nach kurzer Zeit entdeckten die Kräfte den, auf dem Boden liegenden, Bewohner und retteten Ihn ins Freie. Dort wurde er von einer Rettungswagenbesatzung der Feuerwehr medizinisch versorgt. Da der Mann schwere Brandverletzungen erlitten hatte, forderten die Kräfte einen Notarzt für die weitere Behandlung an. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Abschließend wurde der Treppenraum und die Brandwohnung mithilfe eines Hochleistungslüfters belüftet. Der Sachschaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer