04.03.2020 21:00

Lemwerder Wesermarsch

Niedersachsen

Brand eines Dachstuhls

Über den Notruf der Feuerwehr wurde am Dienstag, 04. März 2020, gegen 21:00 Uhr, der Brand eines Dachstuhls in der Deichshauser Straße in Lemwerder gemeldet. Da in dem Bereich viele reetgedeckte Häuser stehen, wurde umgehend ein Großaufgebot der Feuerwehr alarmiert.

Insgesamt 57 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Altenesch, Bardewisch, Lemwerder und Delmenhorst waren im Einsatz, darunter auch Brandbekämpfer mit einem Drehleiterwagen. Bei deren Eintreffen hatten sich die beiden Bewohner des Wohnhauses mit Reetdach bereits in Sicherheit gebracht, so dass umgehend mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte. Diese Arbeiten waren gegen 22:00 Uhr abgeschlossen. Der entstandene Schaden am Wohnhaus, das weiterhin bewohnbar ist, wurde auf 50.000 Euro beziffert.

Im Anschluss wurden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Brandstiftung als Ursache kann dabei nicht ausgeschlossen werden. Um am heutigen Mittwoch, 04. März 2020, einen unveränderten Brandort vorfinden und weitere Ermittlungen durchführen zu können, wurde eine Beschlagnahme ausgesprochen.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brandstiftung Nicht Ausgeschlossen: Feuer in Reetdachhaus bei Lemwerder

Der Dachstuhl eines Hauses an der Deichshauser Straße in Lemwerder brannte. Bei dem Feuer werden ungute Erinnerungen an den November 2018 wach, als es mehrere Brandstiftungen an Reetdachhäusern gab.

NWZonline


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer