04.03.2020 14:00

Stühlingen Eberfingen Waldshut

Baden-Württemberg

Wohnungsbrand - eine Person verletzt

Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Stühlingen-Eberfingen beschäftigt derzeit zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Am Mittwoch, 04.03.2020, gegen 14:00 Uhr, wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Haus gemeldet.

Nach ersten Erkenntnissen hatte es in der Küche einer dortigen Wohnung gebrannt. Das Feuer ist soweit unter Kontrolle. Die Rettungs- und Löscharbeiten dauern noch an. Zumindest eine Person wurde verletzt und ist bereits in einem Krankenhaus. Weitere Erkenntnis zum Verletzungsbild liegen noch nicht vor. Mehrere Hausbewohner werden medizinisch betreut. Die Feuerwehren aus Stühlingen, Bonndorf und Klettgau sind im Großeinsatz wie auch der Rettungsdienst. Die Ortsdurchfahrt ist gesperrt. Der Brand führt zur Beeinträchtigung der Stromversorgung in Eberfingen.

Update:

Das Feuer ist vollständig gelöscht. Alle anwesenden Bewohner sind gerettet. Sechs Hausbewohner, darunter auch Kinder, werden derzeit wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt. Teilweise kamen die Verletzten in Krankenhäuser, ein schwangere Frau wurde vorsorglich mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik verlegt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Stadt Stühlingen sorgt für die Unterbringung der Bewohner. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Schadenshöhe dürfte nach ersten vorsichtigen Schätzungen bei mehreren hunderttausend Euro liegen.

Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Stühlingen: Sechs verletzte Personen bei Großbrand in Eberfingen: Haus ist unbewohnbar

Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Stühlinger Ortsteil Eberfingen hat am Mittwochnachmittag zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beschäftigt. Sechs Hausbewohner, darunter Kinder und eine schwangere Frau, wurd

SÜDKURIER Online


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer