05.03.2020 00:45

Nürnberg Maxfeld

Bayern

Angebranntes Kochgut löst Feueralarm aus - Drogen sichergestellt

Am frühen Donnerstagmorgen (05.03.2020) löste angebranntes Kochgut einen Feuerwehreinsatz im Stadtteil Maxfeld aus. In der Wohnung fanden die Polizeibeamten Drogen und weitere Beweismittel.

Gegen 00:45 Uhr wurde der Einsatzzentrale Mittelfranken mitgeteilt, dass aus einer Wohnung in der Stuckstraße ein Feuermelder zu hören und außerdem deutlicher Rauchgeruch wahrnehmbar sei. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei trafen kurz darauf am Einsatzort an. Da die Tür der betroffenen Wohnung nicht geöffnet wurde, musste sie gewaltsam geöffnet werden. In der Wohnung lag der schlafende Bewohner, der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand.

Die Feuerwehr konnte die Gefahr schnell beseitigen und den Bewohner in Sicherheit bringen. In der Wohnung lagen Drogen und weitere Beweismittel. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost noch weitere Drogen wie z.B. Methamfetamin, Marihuana, mehrere Ecstasy-Tabletten sowie umfangreiche Beweismittel, die auf einen Drogenhandel hindeuteten.

Der 34-jährige Wohnungsinhaber, der unverletzt blieb, wurde festgenommen und die Beweismittel sichergestellt. Er muss sich nun u. a. wegen des Verdachts des Drogenhandels verantworten.

Polizeipräsidium Mittelfranken


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer