08.03.2020 12:09

Mönchengladbach Rheydt

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus

Heute Mittag meldeten mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Hauptstraße über Notruf einen Kellerbrand und dass eine Fluchtmöglichkeit über die Haustreppe aufgrund des dichten Brandrauchs nicht möglich sei.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Keller. Durch die offen stehende Haustüre war dichter Rauch auch im Treppenhaus sichtbar. Viele Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Gebäude und machten an den Fenstern auf sich aufmerksam. Einige Bewohner hatten das Gebäude frühzeitig verlassen, Weitere wurden über eine Drehleiter gerettet. Alle Bewohner wurden in einem Geschäft gesammelt und vom Personal des Rettungsdienstes auf Verletzungen untersucht und betreut. Von den 25 Bewohnern wurden vier Personen mit Rettungswagen vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus transportiert.

Das Treppenhaus wurde durch den Einsatz eines Trupps unter Atemschutz mittels Einsatz mehrerer Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Zeitgleich konnten zwei unter Atemschutz vorgehende Trupps den Brand im Keller rasch lokalisieren und unter Kontrolle bringen. Für die Nachlöscharbeiten wurden aufgrund der Menge des Brandgutes weitere Trupps eingesetzt. Nach abschließenden Lüftungsmaßnahmen und einer Kontrolle aller Wohnungen durch die Feuerwehr bleibt das Gebäude weiterhin bewohnbar. Die Einsatzstelle wurde für brandschutztechnische Ermittlungen an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheiten Rheydt, Odenkirchen und Rheindahlen der Freiwilligen Feuerwehr, fünf Rettungswagen, ein Notarzt der Stadt Mönchengladbach sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer