11.03.2020 15:56

Frankenthal

Rheinland-Pfalz

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Am gestrigen Mittwoch den 11.03.2020 wurde die Feuerwehr Frankenthal gegen 15:56 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 61, zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und der Anschlussstelle Worms in Fahrtrichtung Koblenz alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war der Rettungsdienst bereits vor Ort und versorgte die Unfallfahrerin in ihrem PKW. Diese war verletzt aber nicht eingeklemmt, jedoch ließ sich in Folge des Unfallgeschehens die Fahrertür zur Rettung aus dem Fahrzeug nicht öffnen. Durch die Feuerwehr wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst der Zugang entsprechend geschaffen, so dass die Patientin zur weiteren Versorgung aus dem PKW in den Rettungswagen verbracht werden konnte. Nach Abklemmen der Batterie wurde bis zum Eintreffen des Abschleppunternehmens die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt, da nicht auszuschließen war, dass Betriebsstoffe und Kraftstoff unter dem Fahrzeug ausgelaufen waren. Nach der Bergung wurde festgestellt, dass eine geringe Menge Kraftstoff ins Erdreich gelangt war, so dass die zuständige Behörde verständigt wurde. Die Ermittlungen zur Schadenshöhe und zu Unfallursache wurden durch die Polizeiautobahnstation Ruchheim übernommen.

Ein Einsatz der ebenfalls zu dem Unfallgeschehen alarmierten Berufsfeuerwehr Worms war nicht erforderlich. Die Feuerwehr Frankenthal war mit 5 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und dem Rettungshubschrauber Christoph 5.

Feuerwehr Stadt Frankenthal


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer