14.03.2020 14:00

Kella Eichsfeld

Thüringen

Gleitschirm auf Abwegen

Am heutigen Nachmittag gegen 14:00 Uhr hatte ein Gleitschirmflieger am Flugplatz in Kella Glück im Unglück. Der 64-jährige Flieger blieb mit seinem Gleitschirm in einem Baumwipfel in ca. 20 Meter Höhe hängen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Zu seiner Rettung kamen Höhenretter der Berufsfeuerwehr Erfurt, die mit dem Polizeihubschrauber zum Einsatzort geflogen wurden. Ihnen gelang es, den Flieger aus seiner misslichen Lage unverletzt zu befreien und wieder auf sicheren Boden zu bringen.

Der gesamte Rettungseinsatz dauerte ca. 3 Stunden.

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Schock! Gleitschirmflieger hängt drei Stunden in 20 Metern Höhe fest 

Ein Gleitschirmflieger verfing sich am Samstagnachmittag mit seinem den Bäumen. Nach etwa drei Stunden wurde der Mann gerettet. Er blieb unverletzt.

TAG24


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer