17.03.2020 11:20

Iffezheim Rastatt

Baden-Württemberg

Gütermotorschiff kollidiert mit Stoßbalken der Schleuse

Ein ca. 80 Meter langes und ca. 10 Meter breites Gütermotorschiff verursachte am heutigen Dienstag, gegen 11.20 Uhr, an der Schleuse in Iffezheim einen Schiffsunfall. Das mit ca. 1400 Tonnen Kies beladene Schiff befand sich in der Talfahrt. Beim Einfahren in die linke Kammer der Schleuse kollidierte das Schiff mit einem dortigen Stoßbalken. Aufgrund der starken Beschädigung im Bugbereich kam es zum Wassereinbruch.

Die Feuerwehr Iffezheim war mit Tauchpumpen im Einsatz und konnte das Schiff wieder leer pumpen. Das Gütermotorschiff liegt vorerst gesichert im Oberwasser der Schleuse. Eine Pumpe der Feuerwehr verbleibt vorsorglich noch an der Einsatzstelle.

Im Laufe des Nachmittages werden Taucher versuchen, die undichte Stelle provisorisch abzudichten. Weitere Maßnahmen zwecks Verbringen des Schiffes zu einer Werft, erfolgen in Absprache mit dem zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oberrhein und einem hinzugezogenen Sachverständigen.

Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Es gab keine Verletzte und keine Behinderungen der Schifffahrt. Die Schleusenkammer ist aktuell noch gesperrt.

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizeistation Karlsruhe dauern an.

Polizeipräsidium Einsatz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer