18.03.2020 07:45

Werne Unna

Nordrhein-Westfalen

Heckenbrand

Am Mittwochmorgen wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einem Heckenbrand in die Straße Beckingsbusch alarmiert.

Mit einem Gasbrenner hatte ein Anwohner beim Unkraut vernichten eine Thuja-Hecke in Brand gesetzt. Mittels Gartenschlauch versuchte der Eigentümer selber zu löschen, was nur teilweise gelang. Die Feuerwehr löschte den Heckenbrand mit einem Trupp unter Atemschutz mit dem Schnellangriff vom Hilfeleistungslöschfahrzeug [1-HLF20]. Der Bereich wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach Übergabe der Einsatzstelle an den Eigentümer konnte der Einsatz beendet werden. Glücklicherweise war die Hecke noch nicht so trocken, weshalb sich das Feuer nicht so rasant ausbreiten konnte. Im Einsatz waren 12 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen [1-ELW-1, 1-HLF20-1, 1-TLF3000-1], der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne. Einsatzende konnte der Leitstelle um 08.10 Uhr gegeben werden.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr erneut darauf hin, dass die Verursachung von Schäden, die durch Unkrautbeseitigung per Gasbrenner verursacht werden, im Falle eines Falles als grob fahrlässig ausgelegt werden können. Bitte entfernen Sie Ihr Unkraut auf die konventionelle Art.

Feuerwehr Werne


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer