24.03.2020 17:40

Köln Meschenich

Nordrhein-Westfalen

Brandstiftung in ehemaligem Parkhaus

Bislang unbekannte Feuerteufel haben am Dienstagnachmittag (24. März) ihr Unwesen im Kölner Ortsteil Meschenich getrieben: Ein ehemals als Parkhaus genutztes, dreistöckiges Gebäude an der Ecke An der Fuhr/Alte Brühler Straße brannte völlig aus. Es gilt nun als akut einsturzgefährdet. Die Kripo Köln sucht dringend Zeugen.

Anwohner der Großwohnanlage Am Kölnberg hatten gegen 17.40 Uhr Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem sie starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude wahrgenommen hatten. Nach Erkenntnissen der Feuerwehr hatten die Täter an mehreren Stellen im Inneren des Bauwerks, in dem Sperrmüll aller Art gelagert worden war, Brände gelegt. Während der Löscharbeiten sperrten Polizeikräfte die Straßen Am Kölnberg sowie die Alte Brühler Straße bis gegen 20.30 Uhr. Personenschaden entstand nicht. Neben starken Feuerwehrkräften waren insgesamt 8 Streifenwagen im Einsatz. Die Polizisten beschlagnahmten und versiegelten die Brandruine.

Polizeipräsidium Köln

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Zeugen nach Brand gesucht: Riesige Rauchsäule über Köln-Meschenich

Die Kölner Berufsfeuerwehr musste am Dienstagabend zu einem Brand nach Meschenich ausrücken.

Kölner Stadt-Anzeiger

Großeinsatz der Feuerwehr - Parkhaus-Brand in Köln-Meschenich

Eine riesige Rauchwolke türmte sich am Dienstag über Köln auf. In einem ehemaligen Parkhaus waren Sperrmüll und Unrat in Brand geraten.

bild.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer