26.03.2020 18:02

Kronshagen Rendsburg-Eckernförde

Niedersachsen

Brennholzlager brannte - Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohngebäud

Einsatz in den frühen Abendstunden. Schnelles Eingreifen verhindert Übergreifen der Flammen auf angrenzende Wohngebäude.

Gestern kam es gegen 18 Uhr zu einem Feuer in Kronshagen. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehr Kronshagen sowie die Drehleiter der Feuerwehr Kiel und ein Rettungswagen. Unser Zugführer Timo Kretschmer, der derzeit die Funktion des Einsatzleiters vom Dienst ausübt, war bereits 5 Minuten nach Alarmierung mit dem Kommandowagen vor Ort.

Die erste Lageerkundung ergab ein Schadenfeuer im rückwärtigen Bereich eines Einfamilienhauses. Das Feuer hatte von einem Holzunterstand auf eine Tanne und ein Kaminholzstapel übergegriffen und drohte sich nun auf eine Garage und ein Einfamilienhaus auszubreiten. Personen waren zu keiner Zeit in Gefahr. Nach Eintreffen der Löschfahrzeuge wurde zügig ein Löschangriff aufgebaut. Insgesamt wurden 2 C Rohre im Außenangriff mit 3 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Um 18:25 Uhr konnte „Feuer aus“ gegeben werden. Die eingesetzten Atemschutztrupps wechselten nach ihrem Einsatz die kontaminierte Schutzkleidung gegen Jogginganzüge und wurden anschließend direkt zum Duschen ins Feuerwehrhaus gefahren. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis in den späten Abend hinein. Anschließend wurde die Einsatzstelle für die Kripo ausgeleuchtet. Einsatzende für die Feuerwehr Kronshagen um 21.40 Uhr.

Feuerwehr Kronshagen


Heute (26.03.2020) kam es in Kronshagen zu einem Holzlagerbrand hinter einem Wohngebäude, schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert schlimmeres.

Im Zentrum von Kronshagen, kam es heute am späten Nachmittag gegen 18:02 Uhr zu einer Feuermeldung in der Rettungsleitstelle. Auf der Anfahrt war schon dichter schwarzer Rauch und teils Flammen sichtbar, wie Einsatzleiter T. Kretschmer (Zugführer) berichtete. Erste Informationen lauteten, dass ein Holzstapel auf einem Grundstück nahe des Wohngebäudes brannte. Dank einer schnellen Erkundung konnte der Holzstapel als Lagerstätte für Brennholz lokalisiert werden. Die 21 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kronshagen und zwei Kollegen der BF Kiel, welche mit der Drehleiter vor Ort waren, konnten mittels zwei C-Rohren im Außenangriff das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Teilweise schlugen die Flammen so hoch, das ein Übergreifen auf das in der Nähe stehende Gebäude drohte. Doch nach gut einer halben Stunde konnte Feuer aus gemeldet werden. Zur Sicherheit wurde das Holz abschließend mittels Schaum nochmals abgelöscht, um auch die letzten Glutnester zu ersticken. Neben der Feuerwehr Kronshagen und der BF Kiel (Drehleiter), waren ein Rettungswagen zur Eigensicherung der Einsatzkräfte und Einsatzkräfte der Polizei im Einsatz.

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer