04.04.2020 17:35

Dortmund Kemminghausen

Nordrhein-Westfalen

Brand einer Hobbywerkstatt

Schnelles Abriegeln durch Feuerwehrbeamte rettete zwei Wohngebäude

Dortmund-Kemminghausen: Am Nachmittag des 04.04.2020, gegen 17:35 Uhr meldeten zahlreiche Anrufer bei der Feuerwehr ein Feuer im Bereich Kemminghausen. Dort brannte ein größerer Anbau eines Zweifamilienhauses.

Die Flammen drohten auf die beiden benachbarten bzw. angebauten Wohnhäuser überzugreifen. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwache 2 (Eving) errichteten sofort zwei Riegelstellungen, aus denen sie mit ihren Strahlrohren die Flammen zurückschlugen.

Zwei durch Rauchgas verletzte Personen wurden mit Rettungswagen erstversorgt und danach in ein Krankenhaus verbracht.

Im Weiteren arbeiteten sich die Angriffstrupps unter Atemschutz in den brennenden Anbau hinein. Sie löschten das Feuer und bargen mehr als zehn Gasflaschen. Mehrere davon legten sie in einem benachbarten Swimmingpool zur Kühlung ab. Die starke Rauchentwicklung erforderte auch für die Feuerwehrleute auf der Straße das Tragen von Atemschutz.

Die geringe Wasserversorgung in der Straße erforderte das Verlegen einer längeren Schlauchleitung und die Alarmierung eines Sonderfahrzeuges für die Löschwasserversorgung.

Im Einsatz waren ca. 45 Einsatzkräfte der Feuerwache 2 (Eving), Feuerwache 6 (Scharnhorst), sowie der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug 25 (Eving)

Feuerwehr Dortmund

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Zwei Verletzte bei großem Garagenbrand in Dortmund-Kemminghausen

Ein Feuer in einer Werkstatt in Kemminghausen hat einen großen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Der Brand stellte die Einsatzkräfte vor Probleme.

RN


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer