21.02.2020 21:00

Monheim am Rhein Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Mehrere Mülltonnenbrände

Am Freitag (21. Februar 2020) sowie am Samstag (22. Februar 2020) ist es jeweils spätabends zu Mülltonnenbränden in Monheim am Rhein gekommen. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass die Mülltonnen absichtlich in Brand gesetzt wurden und bittet um Zeugenhinweise. Verletzt wurde niemand.

Das war passiert:

Gegen 21 Uhr stellte am Freitagabend eine Anwohnerin der Anne-Frank-Straße in Monheim eine brennende Mülltonne auf Höhe der Hausnummer 21 fest. Die Frau alarmierte umgehend die Feuerwehr, welche den Brand löschen konnte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Auch die Polizei erschien am Brandort, um die Ermittlungen zur Ursache aufzunehmen. Noch während die Beamten vor Ort waren, erhielten sie Kenntnis von einem weiteren Brand in Monheim - diesmal an der Ecke Friedenauer Straße / Wilmersdorfer Straße. Hier hatten kurz darauf gleich zwei nebeneinander stehende Mülltonnen gebrannt, wobei ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden war. Auch hier konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Hinweise auf mögliche Verursacher ergaben sich nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort bislang keine.

Am nächsten Abend registrierte die Polizei dann erneut einen Mülltonnenbrand - diesmal an der Lichtenberger Straße in Monheim. Hier waren von einem bislang unbekannten Täter gegen 23:25 Uhr zwei Mülltonnen in Brand gesetzt worden, wobei ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstand. Auch hier konnte die Feuerwehr den Brand löschen, ohne dass es zu Personen- oder Gebäudeschäden kommen konnte.

Die Polizei geht nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen bei allen drei Bränden von Brandlegung als Ursache aus und bittet diesbezüglich um Zeugenhinweise.

Kreispolizeibehörde Mettmann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer