31.03.2020 02:15

Stade Stade

Niedersachsen

VW-Bus in Brand gesetzt

In der vergangenen Nacht gegen 02:15 h wurde der Polizei und der Feuerwehr von einem aufmerksamen Zeugen ein Feuer an einem Fahrzeug auf einem öffentlichen Parkplatz in Stade in der Straße "Beim Salztor" gemeldet.

Unbekannte hatten nach ersten Erkenntnissen der Polizei vermutlich einen Reifen des dort geparkten VW-Busses T4 angesteckt und das Feuer drohte nun sich auf das gesamte Fahrzeug auszudehnen.

Den ca. 15 eingesetzten Feuerwehrleuten des 1. Zuges der Hansestadt Stade gelang es dann, den Brand schnell zu löschen.

Das gesamte Vorderteil des Fahrzeuges sowie Teile des Innenraums wurden durch das Feuer zerstört, es muss von einem Totalschaden ausgegangen werden.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, besonders eine bisher unbekannte Frau, die das Feuer entdeckt und den Meldenden vor einem nahgelegenen Imbissrestaurant aufmerksam gemacht hatte sowie weitere Personen, die sachdienliche Hinweise zu der mutmaßlichen Brandstiftung geben können.

Polizeiinspektion Stade


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer