01.04.2020 00:10

Hilden Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Mobile Toilettenkabine abgebrannt

In der Nacht zu Mittwoch (01. April 2020) brannte auf einem Schulgelände an der Straße "Am Holterhöfchen" in Hilden eine mobile Toilettenkabine vollständig ab. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Brand festgestellt und die Feuerwehr informiert. Erste Ermittlungen lassen vermuten, dass der Brand absichtlich gelegt wurde, weshalb die Polizei nun um Zeugenhinweise bittet.

Das war geschehen:

Gegen 00:10 Uhr bemerkte ein aufmerksamer 64-jähriger Hildener eine starke Rauchentwicklung auf einem Schulgelände einer Sekundarschule. Er informierte folgerichtig die Feuerwehr, die eine brennende mobile Toilettenkabine feststellte. Das Miet-WC war hinter einem Bauzaun zur Pungshausstraße hin aufgestellt gewesen und brannte, trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr, vollständig ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Erste Ermittlungen vor Ort führten zu keinem Hinweis auf den Verursacher, welcher das Feuer vermutlich absichtlich gelegt hat. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Zeugen, die sachdienliche Angaben zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstige Feststellungen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Hilden, Telefon 02103 / 898 - 6410, in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Mettmann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer