06.04.2020 15:10

Brilon Hochsauerlandkreis

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehr löscht Zug, Fahrgäste und Personal unverletzt


Bild: Feuerwehr Brilon

Auf der Bahnstrecke zwischen Brilon Wald und Brilon Stadt, ist es am gestrigen Nachmittag (6. April) zum Brand eines Zuges gekommen. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen zur möglichen Brandursache eingeleitet.

Gegen 15.10 Uhr hatte der RE 57 den Bahnhof Brilon Wald in Richtung Brilon Stadt verlassen. Bereits kurz darauf bemerkte der Zugbegleiter eine Rauchentwicklung an der Bahn und informierte umgehend den Triebfahrzeugführer. Dieser handelte sofort folgerichtig und brachte die Zugeinheit noch vor einem auf der Strecke befindlichen Tunnel an einem alten Bahnsteig auf freier Fläche zum Stehen. Dort konnten die vier Fahrgäste und das Personal die Bahn sofort ohne weitere Hilfsmittel unverletzt verlassen. Die alarmierte Feuerwehr Brilon löschte den Brand. Die Bundespolizei setzte am Einsatzort einen Hubschrauber ein, um die Maßnahmen aus der Luft zu begleiten und Übersichtsaufnahmen zu fertigen. Ebenfalls im Einsatz waren Kräfte der Polizei Brilon.

Nach ersten Ermittlungen geht die Bundespolizei von einem technischen Defekt im Bereich des Motorraumes als Brandursache aus. Durch den Brand entstand ein erheblicher Sachschaden. Die konkrete Schadenshöhe ist ebenfalls Bestandteil weiterer Ermittlungen. Aktuell ist die Bahnstrecke aufgrund von Bergungsmaßnahmen des Zuges weiterhin gesperrt.

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brilon: Feuerwehr löscht Zug, Fahrgäste und Personal unverletzt

BRILON. Die Feuerwehr Brilon hat am Montagnachmittag einen brennenden Zug zwischen Brilon-Wald und Brilon-Stadt gelöscht. Im Zug befanden sich insgesamt sechs Personen.

112-magazin - Brandaktuell aus Ihrer Region


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer