04.04.2020 02:30

Brakel Erkeln Höxter

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand

Unruhige Nacht für unsere Kräfte aus Brakel, Erkeln und Beller. Um 2:07 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte aus der Kernstadt zu einem brennendem Spielgerät auf einem Spielplatz alarmiert.

Das Feuer konnte durch die Kollegen der Polizei bereits vor unserem Eintreffen unter Kontrolle gebracht werden.

Gegen 2:30 Uhr erreichte die Leitstelle ein weiterer Notruf über ein Feuer in Erkeln. Gemäß der AAO wurden die Einheiten Beller und Erkeln alarmiert. Zusätzlich alarmierte die Leitstelle das HLF1 der Kernstadt über Funk.

Der ersteintreffende Gruppenführer stellte bei seiner Erkundung Feuerschein im Gebäude fest. Durch einen gezielten Innenangriff konnte eine massive Schadenausbreitung verhindert werden und das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Vorsorglich wurde eine Person mit einem RTW ins Krankenhaus transportiert.

Die Einsatzkräfte aus Erkeln sind aktuell erneut im Rahmen einer Brandnachschau im Einsatz.

Feuerwehr Brakel


Bei einem Wohnungsbrand wurde am Samstag, 04.04.2020, gegen 02.30 Uhr, in Brakel ein 65-Jähriger verletzt. Der Mann hatte in seiner Wohnung im Winkhäuser Weg in Erkeln Brandgeruch festgestellt. Daraufhin hat er in seiner Küche Rauch wahrgenommen und die Wohnung verlassen. Da er zuvor Rauchgas eingeatmet hatte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer war schnell unter Kontrolle, so dass insbesondere Schaden durch Rauchniederschlag entstand. Dieser wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Brakel sorgte anschließend für die Lüftung der Wohnung. Die Kriminalpolizei nahm im Laufe des Tages die Ermittlungen auf. Demnach dürfte der Brand durch einen technischen Defekt an einem Küchengerät entstanden sein.

Kreispolizeibehörde Höxter


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer