06.04.2020 12:08

Hamburg Hafencity

Hamburg

Kranunfall - Feuerwehr rettet zwei schwer verletzte Bauarbeiter

Am Montagmittag wurde die Feuerwehr Hamburg auf eine Baustelle nahe der U-Bahnstation Elbbrücken gerufen. Hier war aus bislang ungeklärter Ursache ein Paket aus 20 bis 30 Schalbrettern, die von einem Kran versetzt wurden, vom Haken abgerissen und hatten einen Bauarbeiter unter sich begraben, einen weiteren seitlich getroffen und schwer verletzt. Als die ersten Kräfte eintrafen, hatten Kollegen der Bauarbeiter beide soweit von den Lasten der Schalbretter befreit, sodass die Rettungskräfte freien Zugang zu den Verletzten hatten. Da auf der Baustelle überall Armierungen für Stahlbetonpfeiler bereits installiert waren, gestaltete sich der Zugang schwierig, wie in einem Labyrinth. Die beiden Bauarbeiter, die schwer und lebensgefährlich verletzt wurden, mussten notärztlich versorgt werden und wurden in speziellen Vakuummatratzen in Kliniken der Maximalversorgung befördert. Der Unfallhergang wird jetzt von der Polizei ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg, die mit insgesamt 30 Einsatzkräften vor Ort war, dauerte insgesamt zweieinhalb Stunden.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hamburg Hafencity : Unfall auf Baustelle: Last stürzt von Kran nieder und trifft Bauarbeiter | shz.de

Die beiden Männer wurden eingeklemmt. Als die Notärzte eintrafen waren die Bauarbeiter ansprechbar.

shz

Arbeitsunfall in der HafenCity

In der HafenCity hat sich am Morgen ein Arbeiter in einer Baugrube verletzt. Offenbar zog sich der Bauarbeiter eine Oberschenkelverletzung zu. Aufgrund der Tiefe der Baugrube gestaltete sich die Bergung der verletzten Person schwierig, sodass die Feu


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer