04.04.2020 18:15

Langenfeld Wiescheid Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Im Wald gezündelt

Bislang Unbekannte haben am Samstagnachmittag (4. April 2020) in einem Waldstück in Langenfeld-Wiescheid gezündelt und dabei einen Baum angekokelt. Bevor es zu einem größeren Schaden kommen konnte, konnten Einsatzkräfte der Polizei den kleineren Brand austreten. Auch die Langenfelder Feuerwehr war im Einsatz.

Das war passiert:

Gegen 18:15 Uhr war eine Langenfelderin mit ihrem Hund durch ein Waldstück in Wiescheid (hinter dem Sportplatz des GSV Langenfeld Richtung Landwehr) Spazieren gegangen, als sie in der Nähe des dortigen Waldkindergartens dunklen Rauch aufsteigen sah. Als die Langenfelderin nachschaute, woher der Rauch stammte, entdeckte sie im Wald einen brennenden Baumstamm.

Die Zeugin alarmierte daraufhin die Feuerwehr, welche wiederum die Polizei über den Einsatz informierte. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten die herbeigerufenen Einsatzkräfte der Polizei den kleineren Brand austreten. Die Feuerwehr löschte im Anschluss rund um den Baumstamm auf einer Fläche von etwa fünf Quadratmetern einige Glutnester.

Polizei und Feuerwehr gehen davon aus, dass der Brand in dem Waldstück vorsätzlich herbeigeführt wurde. Hinweise auf die oder den Verursacher ergaben sich bei ersten Ermittlungen vor Ort jedoch keine.

Kreispolizeibehörde Mettmann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer