14.04.2020 12:51

Markt Tettau Alexanderhütte Kronach

Bayern

Brand in einem glasverarbeitenden Betrieb


Bild: Feuerwehr Tettau

Am heutigen Dienstag brach kurz vor 13 Uhr ein Brand in einem glasverarbeitenden Betrieb in Alexanderhütte (Markt Tettau) aus.
Gemeinsam mit einer Vielzahl an Einsatzkräften aus dem Landkreis Kronach und den benachbarten Landkreisen in Thüringen konnte der Brand auf den betroffenen Gebäudeteil beschränkt werden.

Aufgrund der in der Halle gelagerten Flaschen war eine Brandbekämpfung im Innenangriff zeitweise nur schwer durchführbar, weshalb zu Spitzenzeiten über fünf Drehleitern gleichzeitig eine Brandbekämpfung von außen vorgenommen wurde.

Einsatzmittel FF Steinbach a.Wald:

  • KdoW - Florian Steinbach a.Wald 10/1
  • LF 16 - Florian Steinbach a.Wald 40/1
  • TLF 20/40 - Florian Steinbach a.Wald 23/1
  • RW - Florian Steinbach a.Wald 61/1
  • GW-L2 - Florian Steinbach a.Wald 56/1

Weitere Kräfte:

  • Feuerwehr Tettau
  • Freiwillige Feuerwehr Kleintettau
  • Feuerwehr Ludwigsstadt
  • Freiwillige Feuerwehr Teuschnitz
  • Freiwillige Feuerwehr Pressig
  • Freiwillige Feuerwehr Tschirn
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Kronach
  • Feuerwehr Förtschendorf
  • Feuerwehr Buchbach
  • Feuerwehr Rothenkirchen - Lkr. Kronach (auf Bereitschaft)
  • Freiwillige Feuerwehr Stockheim (auf Bereitschaft)
  • Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsthal (auf Bereitschaft)
  • Stützpunkt-Feuerwehr Steinach
  • Feuerwehr Neuhaus am Rennweg
  • Stützpunktfeuerwehr Wurzbach
  • Feuerwehr Judenbach
  • Feuerwehr Saalfeld-Schmiedefeld
  • Feuerwehr Piesau
  • Feuerwehr Spechtsbrunn
  • Feuerwehr Langenau
  • Feuerwehr Schauberg
  • Feuerwehr Kehlbach
  • Feuerwehr Ebersdorf
  • Feuerwehr Lichte
  • Ug-ÖEL Landkreis Kronach
  • BRK Kreisverband Kronach Einsatzdienste
  • ASB SEG Kronach
  • THW Ortsverband Kronach
  • THW Ortsverband Coburg
  • Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Ortsverband Marktredwitz
  • Polizei Oberfranken
  • Polizei Hubschrauberstaffel Bayern

Feuerwehr Steinbach am Wald


Ein Brand in einer Firma im Ortsteil Alexanderhütte sorgt seit dem frühen Dienstagnachmittag für einen großen Feuerwehreinsatz und hohen Sachschaden. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen.

Gegen 12.45 Uhr entdeckte ein Mitarbeiter der Firma den Brand in der Lagerhallte und wählte den Notruf. Sogleich eilten rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei zur Einsatzstelle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind die Anwohner angehalten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Mitarbeiter der Firma wurden rechtzeitig evakuiert und es erlitt niemand Verletzungen. Den zahlreichen Feuerwehrkräften aus dem Landkreis Kronach und dem benachbarten thüringischen Landkreis gelang es, dass Feuer unter Kontrolle zu bringen. Derzeit (Stand 15.40 Uhr) dauern die Löscharbeiten noch an. Hierfür sind die Zufahrtsstraßen zur Einsatzörtlichkeit weiträumig gesperrt.

Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Eurobereich liegen.

Beamte des Fachkommissariats der Kripo Coburg nahmen vor Ort die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache auf.

Polizei Bayern

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer lodert in Glashütte

Bei der Firma Gerresheimer stand ein Lager in Alexanderhütte in Brand.

inFranken.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer