08.04.2020 14:20

Waldkirch Kollnau Emmendingen

Baden-Württemberg

Brand in Mehrfamilienhaus

Am frühen Mittwochnachmittag ging bei der Integrierten Leitstelle Emmendingen ein Notruf ein, wonach es in den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses in der Werkheimstraße brennen würde. Daraufhin wurden sofort die Abteilungen Kollnau, Waldkirch und der Rettungsdienst an die Einsatzstelle gerufen. Bewohner hatten selbst Löschversuche unternommen, doch war es ihnen nicht gelungen das Feuer zu löschen. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort stellten eine massive Verrauchung der Kellerräume fest, davon betroffen auch das Treppenhaus des mehrstöckigen Wohnhauses.

Unverzüglich wurde die Brandbekämpfung vorgenommen. Hierzu drangen drei Trupps unter Atemschutz in die Kellerräume vor. Gleichzeitig erkundeten weitere Trupps, ebenfalls unter Atemschutz, das Gebäude und prüften, ob und wie viele Bewohner sich noch in ihren Wohnungen befanden. 2 Personen mussten vom Rettungsdienst versorgt werden, 8 weitere konnten unverletzt von der Feuerwehr gerettet und ins Freie gebracht werden.

Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen und zusätzlichen Kontrollen konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Brandursache ist noch unklar, hierzu hat die Polizei bereits die Ermittlungen aufgenommen.

36 Kräfte der Feuerwehr waren unter der Leitung des Gesamtkommandanten Christian Klein vor Ort im Einsatz. Nach knapp anderthalb Stunden konnten diese wieder von der Einsatzstelle abrücken.

Feuerwehr Waldkirch


Gegen 14:20 Uhr gingen am Mittwochmittag bei Polizei und Feuerwehr Mitteilungen ein, dass es aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Kollnau stark qualme. Die Einsatzkräfte waren schnell in der Werkheimstraße. Eine Anwohnerin hatte bereits mit dem Löschen des Brandes begonnen, musste jedoch von den Profis unterstützt werden. Die Einsatzmaßnahmen dauern derzeit an. Ursache oder Schäden sind derzeit noch nicht bekannt.

Update

Nach derzeitigem Sachstand entwickelte sich am 08.04.2020 gegen 14:20 Uhr in der Werkheimstraße in Waldkirch-Kollnau in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses ein Brand. Auf Grund der starken Rauchentwicklung musste das Gebäude vorsorglich komplett geräumt werden.

Nach Löschversuchen durch eine Bewohnerin konnte die hinzugerufene Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitiger Schätzung auf ca. 10.000 - 15.000 Euro. Zur Ermittlung der Brandursache wurde der Brandort beschlagnahmt. Das Polizeirevier Waldkirch führt die weiteren Ermittlungen.

Polizeipräsidium Freiburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer