09.04.2020 22:10

Bochum Dahlhausen

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand - Zwei Personen werden leicht verletzt

Am Donnerstagabend brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bochum Dahlhausen vollständig aus. Zwei Personen wurden leicht verletzt, rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Es waren unzählige Anrufe, die gegen 22.10 Uhr in der Leitstelle der Feuerwehr Bochum über den Notruf 112 eingingen. Alle meldeten einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße"Am Sattelgut" in Bochum Dahlhausen. Laut der Anrufer sollten sich auch noch Personen im Gebäude befinden, woraufhin die Leitstelle umgehend zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie die Löscheinheiten Dahlhausen und Linden der Freiwilligen Feuerwehr alarmierte.

Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen schlugen auf der Gebäuderückseite bereits Flammen aus mehreren Fenstern einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Bis auf einer Bewohnerin in der Wohnung direkt über der Brandwohnung hatten alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Diese Frau konnten die Einsatzkräfte schnell durch den Treppenraum retten. Sie und der Bewohner der Brandwohnung erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Beide wurden nach einer ersten Behandlung durch einen Notarzt vor Ort in ein Krankenhaus transportiert.

Zur Brandbekämpfung gingen die Einsatzkräfte mit zwei Strahlrohren durch Trupps im Innenangriff vor. Parallel wurden auch von Außen zwei Strahlrohre eingesetzt, eins davon über eine Drehleiter, da die Flammen bis in die Dachkonstruktion des Hauses schlugen und somit ein Übergreifen auf das Dach drohte. Aufgrund der enormen Hitze in der Brandwohnung dauerte es fast 45 Minuten, bis der Brand unter Kontrolle war. Eine Brandausbreitung auf weitere Wohnungen sowie auf das Dach konnte letztendlich verhindert werden. Die anschließenden Nachlöscharbeiten dauerten bis nach 01.00 Uhr an. Mit Hochleistungslüftern wurde der Brandrauch aus dem Gebäude geblasen. Die Brandwohnung wurde durch das Feuer komplett zerstört, die übrigen Wohnungen bleiben bewohnbar.

Die Feuerwehr war mit bis zu 60 Einsatzkräften vor Ort. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Eine nette Überraschung erlebten die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrten. Anwohner hatten einen Zettel beschrieben mit dem Wort "DANKE" und einem gemalten Herzen hinterlassen. Eine kleine aber wirklich schöne Geste, über die sich die Einsatzkräfte sehr gefreut haben!

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer