10.04.2020 14:32

Alfter Kottenforst Rhein-Sieg-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Waldbrand - Einsatz der Feuerwehr verhindert weitere Brandausbreitung

Auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern brannte am Nachmittag des Gründonnerstag der Waldboden und Totholz im Kottenforst zwischen Alfter-Impekoven und Swisttal-Buschhoven. Die Feuerwehr Alfter konnte den Brand zügig unter Kontrolle bringen und dadurch eine weitere Ausbreitung verhindern.

Um 14:32 Uhr waren die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und Witterschlick zu der Einsatzstelle im Kottenforst alarmiert worden. Aufmerksame Spaziergänger hatten die Brandstelle unmittelbar neben einem größeren Waldweg entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich das Feuer auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern ausgebreitet und drohte auf weitere Flächen überzugreifen. Ein Löschangriff mit mehreren Rohren brachte die Lage schnell unter Kontrolle, der Brand wurde auf das vorgefundene Ausmaß begrenzt. Hierzu wurden rund 8000 Liter Wasser eingesetzt, die mit Tanklöschfahrzeugen an die Einsatzstelle gebracht wurden.

Im Einsatz waren rund 45 ehrenamtliche Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen. Die Einsatzleitung lag beim Leiter der Feuerwehr Alfter, Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm. Da sich im Einsatzverlauf herausstellte, dass die Einsatzstelle auf dem Gebiet der Gemeinde Swisttal befand, wurde die dortige Wehrführung ebenfalls über den Einsatz informiert.

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer