11.04.2020 21:34

Herford Herford

Nordrhein-Westfalen

Unfallbeteiligte entfernen sich vom Unfallort

Um 21:34 Uhr am Ostersamstag wurde die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Herford zu einem Verkehrsunfall mit gemeldeter eingeklemmter Person mit dem Stichwort "MIG" zur Straße An den Teichen in Herford-Schwarzenmoor alarmiert. Das bedeutet für Einsatzkräfte, dass Menschenleben in Gefahr sind und höchste Eile geboten ist. Beim Eintreffen des Löschzuges wurde durch Augenzeugen des Unfalls jedoch mitgeteilt, dass die beiden Personen aus dem Fahrzeug nicht eingeklemmt waren und sich von der Unfallstelle entfernt haben. Das Fahrzeug mit tschechischer Zulassung wurde abgeschlossen vorgefunden. Die Polizei veranlasste eine umfangreiche Personensuche in dessen Rahmen die Feuerwehr Herford in sog. Amtshilfe tätig wurde. Die Feuerwehrmänner umd Einsatzleiter und stellv. Leiter der Feuerwehr Axel Freitag, leuchteten den Bereich aus und ließen die Sondereinsatzgruppe "Luftbeobachtung" der Feuerwehr Bünde mit ihrer Drohne alarmieren, die mit Hilfe einer Wärmebildkamera die Umgebung absuchten. Damit sollte sichergestellt werden, dass die am Unfall beteiligten Personen nicht verletzt zurückgelassen werden. Es wurden allerdings keine Personen gefunden, um 00:25 Uhr konnten die Kräfte die Einsatzstelle verlassen. Die weiteren Ermittlungen zum Fall übernimmt nun die Kreispolizeibehörde Herford.

Feuerwehr Herford


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer