17.04.2020 19:44

Schloß Holte-Stukenbrock Gelsenkirchen

Nordrhein-Westfalen

PKW prallt gegen Baum und brennt aus

Um 19:43h wird die Feuerwehr SHS zu einem Einsatz mit eingeklemmter Person alarmiert. Es soll eine Explosion gegeben haben. Das Fahrzeug steht im Vollbrand. Bei unserem Eintreffen konnten sich glücklicher Weise beide Insassen aus dem Fahrzeug befreien.

3 RTW, 2 NEF und der RTH Christoph 13 waren zur Versorgung der Verletzten im Einsatz. Der Schwerverletzte Beifahrer wird mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik nach Dortmund geflogen. Der Fahrer wird nach notärztlicher Versorgung in ein Bielefelder Krankenhaus transportiert.

Wir löschen den brennenden PKW, verhindern eine Brandausbreitung auf den Wald und versorgen die Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienst. Später leuchten wir die Einsatzstelle aus und unterstützen die Bergung des PKW.

Freiwillige Feuerwehr SHS Löschzug Stukenbrock


Am 17.04.2020, 19:44 Uhr, ereignete sich in Schloß Holte-Stukenbrock auf der Hövelrieger Straße in Höhe des dortigen Sennesees ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Ein 22-jähriger Oerlinghausener befuhr mit seinem BMW die Hövelrieger Straße in Fahrrichtung Paderborner Straße. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW schleuderte danach über die Fahrbahn, prallte gegen einen Baum und überschlug sich.

Der Fahrzeugführer konnte sich aus dem Wrack, welches zwischenzeitlich Feuer gefangen hatte, selbst befreien. Mit Hilfe einer Ersthelferin befreite er dann seinen 20-jähringen, ebenfalls aus Oerlinghausen stammenden, Beifahrer. Dieser erlitt aufgrund der Brandentwicklung schwere Verletzungen. Der schwerverletzte Beifahrer wurde durch einen Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der ebenfalls schwerverletzte Fahrer kam in ein naheliegendes Krankenhaus.

Die Hövelrieger Straße wurde für die Rettungsarbeiten und die Dauer der Unfallaufnahme für zirka dreieinhalb Stunden gesperrt. Das Fahrzeugwrack wurde sichergestellt. Insgesamt wird der Sachschaden auf ungefähr 4000 Euro geschätzt.

Polizei Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer